Pretoria

Pretoria von Pit I x Grannus x Argentinus x Vierzehnender xx, *1995

Abstammung – Horsetelex

Pretorias Stutenstamm zeugt von Qualität. Außergewöhnlich ist, dass um ihre Generation herum 100 % der Pferde in Zucht und Sport international erfolgreich sind.
Pretoria

Bei ihrer Stutenleistungsprüfung erhielt Pretoria Höchstbenotungen im Springen und war mit Sina Dierking bis Klasse S*** hochplatziert, sie war u.a. 2003 Landesmeisterin von Hannover-Bremen und Teilnehmerin an der Deutschen Meisterschaft.
Bevor Pretoria in den Sport kam, bekam sie 2 Fohlen Athletica und Vulkano.

Athletica von Libero H geboren 1998 wechselte als 6 jährige in den Besitz der italienischen Championatsreiterin Giulia Martinengo Marquet. Mit nur 9 Jahren war sie 2007 Teilnehmerin der Europameisterschaften in Mannheim und überzeugte mit einer Doppelnullrunde in der Nationenpreis-Wertung. In den nächsten Jahren gewann sie mehrere hochdotierte internationale Springen, z.B. Arezzo CSI*** (Toscana Tour), Arezzo CSI**** (Riders Tour) und stand in 2007 hinter Goldfever und Enorm auf Platz 6. der Weltrangliste bei Hannoveraner Springpferden.
Athletica brachte vor ihrem Sporteinsatz ein Fohlen von Kolibri. Auch dieser entwickelte sich zu einem Ausnahmepferd. Auf der der Körung in Verden wurde dieser vielbeachtete, typstarke blauschimmel Hengst King Kolibri gekört und wechselte hochpreisig in die Niederlande. 2011 konnte er sich mit Jos Lansink im Preis von Europa und im Preis von Deutschland in Aachen vorne platzieren. Nach nicht mehr ausschlagbaren Angeboten wechselte King Kolibri in den Besitz von Lauren Tisbo und konnte sich vortan auch mit ihr in Großen Preisen platzieren.

King Kolibri
King Kolibri

Der äußerst typstarke Hengst Vulkano von Voltaire, geboren 1999, wurde im Jahre 2001 in Verden gekört und startete in eine Bilderbuch Karriere als Sporthengst. 7 jährig gewann er mit Johannes Ehning das Finale der Sprehe Youngster Tour in München. Es folgten fortan mit Marcus Ehning Siege in den Großen Preisen von Wiesbaden, Donaueschingen, Doha und etliche Platzierungen in schweren Parcouren.

Vulkano FRH
Vulkano FRH

Treu nach dem Motto „nur das Beste für die Zucht“ kehrte Pretoria nach ihrem Sporteinsatz zurück in die Zucht.

Ihr dann erstes Fohlen wurde 2008 geboren. Pretorius stammt ab von Stakkatos Stern (nicht gekört). Nach zahlreichen Siegen in Springpferdeprüfungen der Klasse M mit Wertnoten bis 9,0, ist er mittlerweile in Kaliforniern hocherfolgreich.

2010 folgte ein weiteres Hengstfohlen von Voltaire, Vulkano II wurde geboren. Um ihm, wie auch seinem später geborenem Halbruder Georgij, das „normale“ Körprozedere zu ersparen, genoß er bis 3,5 jährig seine Jugend auf der Weide und wurde er 4 jährig dem Anglo European Studbook vorgestellt und erhielt das Prädikat gekört.  Mit 6 Jahren erlitt er einen schweren Schicksalsschlag, er verlor einen Großteil seiner Zunge. Er konnte zwar gerettet werden und lebt gut damit, jedoch scheint seine Karriere als Sportpferd beendet zu sein. Somit entschlossen wir uns ihn zu kastrieren, um ihm ein besseres Rentnerleben zu ermöglichen. TG-Samen steht noch ausreichend zur Verfügung.

2012 folgten gleich zwei Nachkommen. Zum einen über Embryotransfer Nounou Paris von Numero Uno und Georgij von Goldfever I.

Nounou Paris

Nounou Paris wird die wertvollen Gene der Pretoria, die leider im selben Jahr, wie auch ihr Sohn Vulkano an Kolik einging, auf dem Hylanderhof erhalten und ist ausschließlich in der Zucht.

Georgij startete wie seine Geschwister eine Bilderbuchkarriere. Gekört in Hannover und beim Anglo European Studbook, als Fünfjähriger zweitplatziert auf dem Bundeschampionat in Warendorf und siegreich in der 1. Qualifikation auf den Weltmeisterschaften der jungen Springpferde in Lanaken, steht ihm hoffentlich eine große Karriere bevor. Weitere Infos zu ihm auf seiner eigenen Internetseite: www.georgij.hylanderhof.de

Pretorias Vater Pit I ist einer der profiliertesten Vererbersöhne der Westfalen-Legende Pilot.  Mit Grannus und Argentinus folgen zwei oft und gern miteinander kombinierte Hengste der Oldenburger Station Klatte in dritter und vierter Generation. Beide gingen selbst in schweren Springen erfolgreich an den Start und drückten einer ganzen Generation von Leistungspferden ihren Stempel auf.

Pit I
Grannus
Argentinus

Der Mutterstamm führt über Vierzehnender xx und Fredo zu oldenburgischen Wurzeln in den Stamm Vollkele.

Vierzehnender xx

Pretorias Mutter Granada von Grannus hatte einen Vollbruder namens Gratinus. Er war seinerzeit Oldenburger Landeschampion und Preisspitze der PSI Auktion.
Neben Pretoria brachte Granada noch 2 Nachkommen von Voltaire, Vis a Vis und Viva Voltaire.

Die Stute Vis a Vis wiederum hatte einen Nachkommen, den gekörten Halbblüter Hyperion von Heraldik xx, der mit Frank Ostholdt u. a. auf dem Bundeschampionat für Vielseitigkeitspferde hochplatziert war.

Hyperion

Viva Voltaire wurde 1998 in Verden gekört und nach Kanada verkauft. Dort ist er auf der Charlot Farm stationiert wo er sich bis heute zu einem der bestenkanadischen Vererber entwickelt hat. 4-6 jährig gewann bzw. war er Reservechampion bei dem Kanadischen Bundeschampionat. 2011 war er der Hengst mit den meisten Nachkommen auf den Pan Amerikanischen Spielen 2011.Jüngst wurde auch für Hannover ein Nachkomme von ihm für die Zucht anerkannt.

Viva Voltaire
Viva Voltaire